Learning Company – Production time 

Ein eigenes Video drehen, ein eigenes Magazin entwerfen, oder doch lieber einmal Musik Produzent sein? Warum nicht einfach mal alles ausprobieren? So in etwa läuft das Media Operations Modul im holländischen Studium ab. Innerhalb von 8 Wochen, müssen Studenten zusammen ein Promovideo, Magazin, und ein Song mit einer Band produzieren. Um die Projekte ans Laufen zu bringen, wird sich täglich in der Learning Company getroffen. Der Lieblingsort von vielen MEM Studenten. Das Vorgehen wird besprochen, nötige Workshops werden besucht, und verschiede Gruppen von Studenten arbeiten an den Projekten. Außerdem bietet die Learning Company die neusten Computer inklusive allerhand nützlicher Software mit der die Ideen von Studenten verwirklicht werden können. Über 30 iMacs, ein Meeting Raum, GoPro-Kameras, Drohnen, und das schnellste Internet in ganz Friesland. Hier lässt es sich wirklich aushalten.

Es ist Sommer. Das allerseits beliebte Media Operations Modul hat begonnen und immer mehr Studenten versammeln sich in der Learning Company. Ganz im Gegenteil zu den anderen Modulen des Medien und Entertainment (MEM) Studiums, müssen die Studenten hier 8 Wochen lang, täglich von 9:00-17:00 anwesend sein. Wer MEM Studenten kennt, der weiß, dass frühes Aufstehen und Routine nicht zu ihren Prioritäten zählt. Aber alles ist möglich, solange die Koffein-Zufuhr angepasst wird.

In diesem Modul sind wir insgesamt 12 Studenten, die in kleinere Teams von 3-4 Personen unterteilt werden. Mit diesen neuen Teams wird nun für die nächsten 8 Wochen zusammengearbeitet. Selten wird so viel Motivation auf so wenige Studenten verteilt gesehen, irgendwie beeindruckend. Die ersten Tage verlaufen etwas ruhiger, das liegt aber auch nur daran, weil die Deadline ja erst später ist. Daraufhin werden die nächsten Tage etwas stressiger, denn die Deadlines rücken näher. In meinem Team kommen wir gut zurecht, eine Band ist schon gefunden und wir klären die Einzelheiten für die Songaufnahme. Im Meeting Raum sind dumpfe Schreie zu vernehmen, denn über kreative Arbeit lässt es sich nun mal am besten streiten. Das macht hier aber den Wenigsten was, kritikfähig ist (eigentlich) jeder MEM Student ausnahmslos.

Nach 4 Wochen fühle ich mich allmählich seltsam. Es ist dieses ungewöhnliche Gefühl von täglicher Routine. Ich hatte schon öfters von diesem Begriff gehört, dachte aber nicht, dass ich das jemals erleben würde. Was mir aber wirklich ein wenig Angst macht, dass ich anfange diese Routine zu genießen. Ist ja auch egal und unwichtig, denke ich mir und mache mich weiter an die Arbeit. Wir müssen noch das finale Layout für das Magazin entwerfen und die Zeit drängt. Wie immer. Erstaunt stelle ich fest, meine Fähigkeiten sind weit hinter meinen eigenen Erwartungen. InDesign, Photoshop, Premiere Pro, Avid, Pro Tools. Trotz meines Vorwissens habe ich hier gelernt, dass ich eigentlich nichts über diese Programme weiß. Naja, denke ich mir als ich mich so umschaue, wenigstens bin ich nicht der Einzige.

Die letzte Woche ist logischerweise am stressigsten. Deadlines, Deadlines, Deadlines. Fehlkommunikation, Diskussionen, und gestresste Studenten sorgen für eine etwas angespanntere Stimmung in der Learning Company. Aber wenn auch das gemeistert ist, sind die Endresultate so viel mehr zufriedenstellend.

Nach 8 Wochen täglich Learning Company, kann jeder Student nun produzierte Videos, Magazine und Songs vorzeigen. Je mehr Arbeit investiert wurde, desto besser das Endprodukt. Auch wenn jeder von uns überzeugt ist, natürlich am meisten für die Projekte gemacht zu haben.

Egal wie stressig, das Media Operations Modul bleibt mein Favorit im Studium.

von Kaspar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s